(09) Doppelhenkelgefäß (Kopie eines römischen Vorbildes)

Beteiligte

Rheinische Glashütten AG Ausführung

Datierung

1881 - 1882 Ausführung

Geographischer Bezug

Köln-Ehrenfeld Ausführungsort

Material / Technik

Farbloses Glas, geblasen, Fadennetzwerk

Maße

23,0 cm (Höhe)
ca. 20 cm (Breite)
12,3 cm (Durchmesser)

Signatur / Marke

Auf dem Boden rundes Papieretikett "R G EHRENFELD" (rund, mit Kelch) und rundes Papieetikett "C 33" (= Inv. Nr. Glas I.33).

Erwerb

Erworben 1882

Inventarnummer

V7457

Standort

Ausstellung Antike bis Historismus > Raum 30 Historismus

Schlagwortkette

Dekoration; Muschel; Tischkultur; Trinken; Trinkgefäß

Sammlung

Kunsthandwerk und Design ab Historismus

Dieser Text entstand im Rahmen des Museumsjubiläums 2024. Für das Projekt „150 Jahre 150 Objekte“ in der Sammlung Online wurden Leipzigerinnen und Leipziger nach ihrem Blick auf die Sammlung gefragt:

Du zarte Schönheit, fast unscheinbar erscheinst du mir im seidenen Schimmer.
Ein zweiter Blick muss her, um deine ganze Anmut zu erblicken.
Denn im ersten Moment mag mein Blick an dir vorbei huschen.
Die Erwartung von Farbe und Stattlichkeit ist groß.
So stehst du da, bescheiden und doch voller Glanz.
Du bist dir deiner Pracht bewusst.
Deine Arme stützt du mutig auf, denn sie sind deine Zier.
Dein kunstvoll gearbeiteter Rock, im Kontrast zu deinem schlichten Oberteil, zieht meine ganze Aufmerksamkeit magisch an.
Wie eine Dame im Ballkleid empfängst du mich, bereit für den nächsten Tanz.
Meine Lust ist heimlich erwacht, dir Farben zu schenken.
Mit Blumen will ich‘s tun.
Um so deine Jugendblüte in seiner ganzen Vielfalt zu erwecken.

Steffi Schramm, FreiHeilKünstlerin


Allgemeine ObjektinformationenZiergefäß aus farblosem Glas. Von einem breiten, flach gewölbten Fuß geht ein Schaft mit mittig ausgebildetem Ring aus. Dieser geht in eine hochaufsteigende Kelchform mit einfacher, unprofilierter Wandung über. Der Kelch wird in seiner unteren Hälfte von einem kugelförmigen Gebilde umschlossen. Dieses ist aus Glasfäden als durchbrochenes, querliegendes Rautennetz ausgebildet. An dessen Seiten befinden sich zwei gegenständige Handhaben aus breitem Glasband mit aufgesetzten Zierelementen (Muscheln).

Ähnliche Objekte

6fe42fbc-4f69-4da4-aedd-56a6d861328d Dekoration; Muschel; Tischkultur; Trinken; Trinkgefäß Hausrat/Trinkgefäß/Becher/Doppelhenkelbecher Kunsthandwerk und Design ab Historismus Rheinische Glashütten AG 1861 1902