"Isabella " aus der großen Serie der Commedia dell'arte

Beteiligte

Porzellan-Manufaktur Höchst
Johann Christoph Ludwig von Lücke

Datierung

um 1752 Ausführung

Geographischer Bezug

Frankfurt-Höchst Ausführungsort

Material / Technik

Porzellan, polychrom staffiert und vergoldet

Maße

20,2 cm (Höhe)
9,0 cm (Tiefe)
9,0 cm (Breite)

Signatur / Marke

Pressmarke "I N H / G"

Erwerb

Alter Bestand

Inventarnummer

V5365

Standort

Sonderausstellung Pfeilerhalle

Schlagwortkette

Commedia dell´arte

Sammlung

Europäisches Kunsthandwerk (Mittelalter bis Mitte 19. Jh.)

Statuette der Isabella aus der großen Serie der Commedia dell´arte auf hohem goldgeränderten Sockel vor einem Baumstumpf stehend. In tänzelnder Schrittstellung wendet sie ihren Oberkörper und Kopf nach rechts. Sie ist bekleidet mit einem weißen Mantel mit grünem Futter, einem gelben Rock, einem schwarzen, goldbesetzten Mieder und blauen Schnallenschuhen. Die Linke, mit der sie den Mantel rafft, ist in die Hüfte gestützt, die Rechte hängt herab und greift ebenfalls in ihren Mantel. Der lange Rock weist durch die Drehung eine dynamische Faltenbildung auf, ebenso scheinen die Haare im Wind zu wehen.

Wohl in Anlehnung an den Kupferstich "Isabella" aus der Komödiantenserie von Johann Jacob Wolrab, Nürnberg, um 1720.

Ähnliche Objekte

c8a07e87-acee-4ef9-afa6-4984bbcaa84d Commedia dell´arte Plastik, Skulptur, Installation/Plastik/Kleinplastik Europäisches Kunsthandwerk (Mittelalter bis Mitte 19. Jh.) Porzellan-Manufaktur Höchst;;Johann Christoph Ludwig von Lücke (1703 - 1780) 1727 1777